Welcome Guest ( Anmelden | Registrieren )



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 600 oder 750???
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 15:05 
GSX-F Neuling

Registriert: 06.07.2010, 14:55
Beiträge: 3
Wohnort: Büren

Offline
Hallo zusammen, ich fahre z.Z. noch eine Gs500e, möchte mir gern eine GSX600f zulegen. Bin auf eine Meinungen gespannt.
Wie zieht Sie so unten rum, und vorallem wenn man mit Sozia fährt???
Muss sie genauso hoch drehen wie meine kleine 500er oder geht die große wesentlich besser??? Und wie ist das handling und fahrverhalten??
Ich has bis jetzt nur Zahlen, Fakten und Bilder gesehen, müsste für eine Probefahrt ca. 150km auf mich nehmen!!
Lohnt sich die Strecke, oder werd ich enttäuscht?? Oder greift man lieber gleich zu einer 750er??
Hoffe ihr könnt mir ein bißchen weiter helfen.
MFG


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 17:15 
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 13:17
Beiträge: 342
Wohnort: Schwarzwald, B-W

Offline
Hallo,

also ich fahre die GSX600 im Moment gedrosselt mit 34PS, soviel vorne weg.
Ich persönlich finde das Handling und Fahrverhalten mehr als super!
Man kann schön in die Kurve liegen ohne ein unsicheres Gefühl zu haben.
Und man kann mit ihr auch zu 2 sehr schon cruisen. Hatte bis jetzt 2 mal jmd hinten drauf und keiner hat sich beschwert was die Sitzposition angeht.
Allerdings muss sich der Sozius beim starken bremsen am Tank abstüzten sonst rutscht er in den vorderen Sitz!
Ich bin einmal eine 80km Tour ( Berg auf, Berg ab) mit Sozius gefahren. Ich fande es recht angenehm, man kam vom Fleck ohne unnötig hochzudrehen..(Berg auf im Schnitt mit 70kmh)

Soviel ich aber weiß zieht die 600er erst richtig ab 7000 Umdrehungen! Ab da hat sie erst ihre 86PS...
Falls du lieber mit weniger Drehzahlen unterwegs bist würd ich dir die 750er empfehlen. Ich glaube Feuerkater hat ne 750er und der ist richtig begeistert..

ich hoffe ich konnte dir en bissl weiterhelfen.

_________________
Aktuell: Suzuki GSX-R 1000 K5

früher: GSX-F 600 (GN72B), Baujahr 1994 (VERKAUFT!)
Reifen: S20 F/T30 R
Sebring komplett Anlage, Vergaser abgestimmt, Übersetzung vorne -1

Bild


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 18:16 
GSX-F Neuling

Registriert: 06.07.2010, 14:55
Beiträge: 3
Wohnort: Büren

Offline
Also wenn sie offen ist hat man genügend Dampf ohne viel zu drehen??
Und wie ist die Sitzposition liegt man eher auf dem Tank oder sitzt man sehr gerade, find das sportliche leichte liegen schöner!!
MFG


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 20:41 
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 13:17
Beiträge: 342
Wohnort: Schwarzwald, B-W

Offline
wie meinst du jetzt ?

Ordentlich Dampf hat man eben erst ab 7000/8000 Umdrehungen..! Also man muss sie schon drehen lassen! Aber sie geht ja bis glaub 12000.
Oder was meinst du mit hochdrehen lasen!?

Also ich bin 1,78 und sitz relativ bequem leicht gebeugt nach vorne, aber die Füße sind nur leicht nach hinten abgeknickt.
Also leicht sportlich würd ich sagen so wie du es magst :)
und man kann sich auch super auf den Tank liegen... *g*

_________________
Aktuell: Suzuki GSX-R 1000 K5

früher: GSX-F 600 (GN72B), Baujahr 1994 (VERKAUFT!)
Reifen: S20 F/T30 R
Sebring komplett Anlage, Vergaser abgestimmt, Übersetzung vorne -1

Bild


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 23:51 
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2004, 00:58
Beiträge: 2709
Wohnort: bei Kassel

Offline
brocky81 hat geschrieben:
Also wenn sie offen ist hat man genügend Dampf ohne viel zu drehen??
Und wie ist die Sitzposition liegt man eher auf dem Tank oder sitzt man sehr gerade, find das sportliche leichte liegen schöner!!
MFG


Da es sich um eine 600er handelt, gehts leider nicht ohne "viel zu drehen" ;) Wer schaltfaul fahren will braucht Hubraum, oder nen 600er Eintopf^^

Wie schon geschrieben, unter 8 passiert wenig, dann gehts bis 11 und bei ~12 kommt der Begrenzer...

Ich hab die F mit Superbikelenker gefahren, denn mir gefällt dieses "auf dem Vorderrad hängen" nicht so wirklich. Hab sie auch mal mit den Stummellenkern gefahren, allerdings wars mir zu (anderen würden sagen sportlich) unbequem!

_________________
GSF1200S (Kult): LSL A01, BOS, Stahlflex, Bridgestone T30EVO
GSX-R750 K1: Stahlflex, v: Conti Slick (m) h: Diablo Superbike SC2, 16/44


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2010, 09:30 
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2006, 15:18
Beiträge: 300
Wohnort: Norderstedt

Offline
Nobody hat geschrieben:
Soviel ich aber weiß zieht die 600er erst richtig ab 7000 Umdrehungen! Ab da hat sie erst ihre 86PS...
Falls du lieber mit weniger Drehzahlen unterwegs bist würd ich dir die 750er empfehlen. Ich glaube Feuerkater hat ne 750er und der ist richtig begeistert.


Also ich hatte bis vorletztes Wochenende noch meine GSX600F. So Richtig Spass machte sie jedoch erst ab 5.500 / 6000 Upm. Das ich jetze mehr Spass habe liegt nicht nur an der 750 ccm sonder auch daran das ich vom Sporttourer zum Supersportler gewechselt bin. Das heisst ich fahre mittlerweile ne GSX-R 750 :Yahoo!: die hat denn auch gleich mal 98 PS und vorn schon ne UpsideDowngabel was sich doch bemerkbar macht.

Also brocky81 die GS500e hat ja auch einiges an weniger PS also solltest du schon ausreichend Leistung für dich und deine Sozia haben. Ob dir die Sportlichere Sitzposition liegt kannst du nur mit einer längeren Probefahrt austesten. Ich finde die GSX-F ist nen schönes Motorrad für wiedereinsteiger die sich nicht gleich auf nen 100PS und mehr hobel setzen möchten. Sie easy zu fahren und kostet nicht viel im Unterhalt, günstiger gehts fast nur noch mit nem 125'er Roller ;)

gruß
FeuerKateR

_________________
Bild
Mein Moppet GSX-R750 BJ91 (GR7AB), mein Haus noch nicht gebaut und mein Blog


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2010, 14:06 
GSX-F Neuling

Registriert: 06.07.2010, 14:55
Beiträge: 3
Wohnort: Büren

Offline
Jo ich denke auch, und wenn sie zu wenig Dampf hat kann man sie günstig tunen?? Viellecht ein Sportauspuff(find der Ixil hört sich gut an); und paar größere Düsen und ab geht´s oder ist das so einfach nicht???
MFG


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2010, 16:48 
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2009, 23:45
Beiträge: 2808
Wohnort: Bremen

Offline
600er bleibt 600er! Tunen - halte ich nicht für sinnvoll, die 2-3PS merkste eh nicht!
Wenn Du Dampf von unter haben willst, sind 900 bis 1400 ccm eher angesagt. 12er Bandit vielleicht?!

_________________
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2010, 18:25 
Tuning - da geht hinterher mehr kaputt als man gedacht hat... ^^
Daher lasse ich die Finger davon..:D

Wäre ich nicht Anfänger und bräuchte was zum warmfahren würde ich mir irgendwas mit so um die 1000ccm3 holen... (Es gibt ja z.B. die 1100er F)
Im Moment schätze ich reichen so 100 - 150PS vollkommen aus, je nach Drehmomentkurve. Muss man halt auch beherrschen können, daher kommt derzeit ein solches 'Geschoss' nicht für mich in Frage. ABer wenn es soweit ist würde ich mir die 1050er Sprint ST von Triumph kaufen, die find ich Geil XD


  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2010, 23:58 
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2004, 00:58
Beiträge: 2709
Wohnort: bei Kassel

Offline
Wer unbedingt Dampf braucht, der kommt um Hubraum nicht drumherum:

"Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum!"

Tunen ist bei den meisten Motorrädern extrem kosten und/oder arbeitsintensiv.
Mein Schrauber hat bei Suzuki seinen Meister gemacht, und (neben anderen Maschinen) auch ne F in der Garage stehn. Die gute hat lt. Prüfstand 95PS. Dafür hat er aber auch einige freie Wochenenden auf selbigem verbracht um die Beduesung hinzukriegen.
Leistungssteigerung ist durch Zubehoeranlagen nicht zu erwarten (die Premiumhersteller mal nicht mitgezählt), er hat sogar noch die originale 4in2 dran.

Ich hatte mal testweise ne Racinganlage einer GSX1100R montiert. Untenrum ging sie auch besser, allerdings war ab 8 dann ploetzlich keine Leistung mehr vorhanden, da ich mir mehr nun Hubraum gegönnt habe, hab ich auch mit der Beduesung nicht weiter rumprobiert...
Zum Thema Auspuff mal die Suche bemühen (auspuff, 4in1, etc) und/oder das FAQ lesen.

Das einfachste Tuning wäre nen Motorwechsel!
750er R
1100er R
und 12er Bandit

passen mit mehr oder weniger großen Modifikationen!

_________________
GSF1200S (Kult): LSL A01, BOS, Stahlflex, Bridgestone T30EVO
GSX-R750 K1: Stahlflex, v: Conti Slick (m) h: Diablo Superbike SC2, 16/44


 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron