T30 und S20 auf der GN72

Alles Rund um den Reifen
Benutzeravatar
Nobody
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner
Beiträge: 342
Registriert: 26.03.2010, 13:17
Wohnort: Schwarzwald, B-W

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Nobody » 02.02.2016, 20:37

Hier!
Ich fahre seit ~8000km die Kombination S20 und T30 hinten!
Luftdruck fahre ich 2,3 und hinten 2,7.

Vorne hast Du Grip ohne Ende und kannst richtig schön in die Kurve reinankern. Stellt sich deutlich weniger auf als der T30. Der T30 hinten macht die flotte Fahrt auch sehr lange mit. Ich fahre vorne -1 (Übersetzung) und drehe die Maschine meistens jenseits von 8000. Bisher hatte ich selten eine Rutscher. Klar im 1. bzw. 2 Gang und brachial das Gas aufreißen, damit kann man ihn zum rutschen bringen. Aber die GN72b hat "so wenig" drehmoment, dass der T30 hinten mMn vollkommend ausreichend ist.

Und ich glaube, dass ich das so sagen kann. Meine Kollegen fahren K3, M7RR, Rosso 2 und ähnliches und ich hatte bei gleichem Fahrstil nie Probleme, dass der Reifen aufgibt. Wobei wir meistens nach 20min hardcore geballere eine kurze Pause einlegen.

Den BT016 kann ich NICHT empfehlen. Die Kanten sind viel zu weich und der Vorderreifen war bei mir schon nach 1700km an der Verschleißgrenze.

Die Kombination T30/T30 finde ich auch sehr gut. Allerdings hatte ich dann vorne, mittig, sehr viel Profil übrig und die Kanten waren weg.

Die Kombination S20/T30 geht bei meinem Fahrstil sehr gut auf und ich komme auf eine Laufleistung von ~4-5tkm.

Ich fahre aber auch sehr Vorderradlastig und bremse gerne in die Kurven rein. Solltest Du einen weicheren Fahrstil haben würde ich Dir T30/T30 raten.
Der S20 will schon rangenommen werden, damit her 100% Haftung hergibt. Er wird zwar schnell warm, aber zwischen warm und warm sind nochmal Welten was den Grip anbelangt.

Aktuell soll ja der T30 Evo rausgekommen sein. Mal schauen, ob der auch eine Freigabe bekommt. Die ganzen Sportreifen von Bridgestone werden ja leider alle in 150/60 produziert und haben somit keine Freigabe :sorry:

Falls Du weitere Fragen hast. Einfach schreiben. Sollte keine Antwort kommen. Einfach ne PN. Bin hier nicht so oft drin :D
Aktuell: Suzuki GSX-R 1000 K5

früher: GSX-F 600 (GN72B), Baujahr 1994 (VERKAUFT!)
Reifen: S20 F/T30 R
Sebring komplett Anlage, Vergaser abgestimmt, Übersetzung vorne -1

Bild

Benutzeravatar
Alti
GSX-F Experte
GSX-F Experte
Beiträge: 1361
Registriert: 10.02.2013, 13:36

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Alti » 03.02.2016, 19:37

@ ReImport
solche "Postings" kannst du dir mal gepflegt schenken!
Weil seine Aussage für dich nicht zutrifft, muss das noch lange nicht heißen, dass sie fürn [wasauchimmer] ist.
…würde mal gepflegt Artikel 5 vom GG lesen. Brauche keinen Schulmeister mehr. Ich habe niemand persönlich angegriffen oder beleidigt, lediglich meine pers. Meinung zu dem Thema geschrieben. Deine Anmerkung hättest du dir auch „gepflegt schenken“ können.
Wenn du ein Problem damit hast, ist das deine Sache.
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.


LG Jürgen

GR78A Bj. 92

Benutzeravatar
BikerWife
GSX-F Anfänger
GSX-F Anfänger
Beiträge: 41
Registriert: 27.11.2015, 10:44
Wohnort: Nienburg Weser

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von BikerWife » 04.02.2016, 18:39

Ich habe mir jetzt aufgrund der überwiegend Positiven beiträge den BT45 gekauft, da dies auch mein erster kauf von Motorradreifen ist und nach meiner suche es nicht wirklich viel für meine Suzuki GN72B (Bj93) Reifen zur Auswahl stehen.(Bin da nicht wirklich durchgestiegen)
Aktuell war ein Metzler LaserTec drauf dieser soll wohl nicht das Goldene vom Ei sein.
Ich lass mich mal überraschen und berichte dann mal am Ende der Saison.
Zuletzt geändert von BikerWife am 04.02.2016, 20:43, insgesamt 3-mal geändert.
Instagram: suzuki_gsx_f

Benutzeravatar
Alti
GSX-F Experte
GSX-F Experte
Beiträge: 1361
Registriert: 10.02.2013, 13:36

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Alti » 04.02.2016, 19:57

…auch wenn ich jetzt wieder auf Kritik stoße; wenn mann nicht die "Knie schleifen" lässt, ist das ein ausgewogener Allroundreifen für unsere ALTEN LADIES. Ich selber fahre auf meiner Gr den BT 21 und fahre den jetzigen Satz schon 11000 km. Mir kommt es eher auf ein ausgewogenes Fahrverhalten und ausreichende Laufleistung an, als nach einer Saison wieder neue zu besohlen. Motorradfahren soll Spaß machen und keinen Stress. Nein, ich habe auch keinen Kniekontakt in den Kurven, denn dafür gibt es andere, vielleicht auch bessere Pneus und vor allem auch besser geeignete Bikes oder mehr oder weniger talentierte Biker die sich in unserer Region die Köpfe einfahren.
Aber das ist meine pers. Meinung.
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.


LG Jürgen

GR78A Bj. 92

Benutzeravatar
BikerWife
GSX-F Anfänger
GSX-F Anfänger
Beiträge: 41
Registriert: 27.11.2015, 10:44
Wohnort: Nienburg Weser

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von BikerWife » 04.02.2016, 20:53

Alti hat geschrieben:…auch wenn ich jetzt wieder auf Kritik stoße; wenn mann nicht die "Knie schleifen" lässt, ist das ein ausgewogener Allroundreifen für unsere ALTEN LADIES. Ich selber fahre auf meiner Gr den BT 21 und fahre den jetzigen Satz schon 11000 km. Mir kommt es eher auf ein ausgewogenes Fahrverhalten und ausreichende Laufleistung an, als nach einer Saison wieder neue zu besohlen. Motorradfahren soll Spaß machen und keinen Stress.
Aber das ist meine pers. Meinung.
Vom Knieschleifen werde oder bin ich und bleibe ich wohl weit entfernt, mein Fokus liegt bisher noch bei "Spaß haben und Fahren" und die Reifen wollte ich auch nicht jedes Jahr wechseln.Ich werde die BT21 mal im Hinterkopf behalten, die Laufleistung ist beachtlich :beer:.Mein Männe holt sich nach 2 Jahre nen neuen hinterreifen :D und danach also 2 Jahre drauf nen kompletten neuen Satz.Das liegt aber wahrscheinlich auch an den Reifen (Suzuki GSX R 600).
Instagram: suzuki_gsx_f

Benutzeravatar
Peppi
GSX-F Fortgeschrittener
GSX-F Fortgeschrittener
Beiträge: 224
Registriert: 15.10.2015, 15:18
Wohnort: Ruhr-Pott

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Peppi » 08.02.2016, 21:12

Also Freunde, ich fahre den t30 und kann nichts schlechtes sagen . Das Ding babbt uff de Gasse wie Hulle, selbst bei Regen hatte ich bis dato keine Probs.
Bin dieses Jahr knapp 10000 km gefahren und der schafft auch noch ein Paar Km ohne Ärger mit der Obrigkeit zu bekommen.
Meine letzte Tour hatte ich am 23.12. 170 km, auch bei den etwas niedrigen Temp nicht negativ aufgefallen.
MOTORRADFAHRER TÖTEN NICHT,SIE WERDEN GETÖTET
GSX 600F GN72B Bj 95 Name: LIZZI
Bild
ALL Zeit Gute Fahrt
Bild

Benutzeravatar
Knut
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner
Beiträge: 309
Registriert: 30.07.2012, 20:46
Wohnort: Hilden

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Knut » 16.02.2016, 21:26

Ich greife das Thema mal auf.
Habe aktuall soweit ich weiß den BT 23.drauf.
Und der schmiert mir komplett ab bei der Kälte.Wird besser wenn er wärmer wird.
Wie sehen Eure Erfahrungen beim T30 Evo aus?
Suzi GSX 750 F
Bj.01 Typ AK11

Benutzeravatar
Peppi
GSX-F Fortgeschrittener
GSX-F Fortgeschrittener
Beiträge: 224
Registriert: 15.10.2015, 15:18
Wohnort: Ruhr-Pott

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Peppi » 17.02.2016, 20:37

Bin der Meinung das jeder Reifen so seine Betriebstemperatur braucht.
Mal ganz genau: Ich habe vorne den 110/70ZR17 54WFR TL S20F und hinten den 150/70ZR17 69W BT T30 R drauf.
Keiner fährt bei den Temperaturen los und meint er haftet an der Strasse wie im Sommer da ja auch die Eigenschaften des Asphaltes Ausschlag gebend sind.
Einfach dem Wetter anpassen.
Mit den Reifen bin ich aber wirklich zu frieden.
Da ich aber Deinen Fahrstil nicht kenne, möchte ich nicht darauf bestehen das diese Reifen zu Dir passen.
MOTORRADFAHRER TÖTEN NICHT,SIE WERDEN GETÖTET
GSX 600F GN72B Bj 95 Name: LIZZI
Bild
ALL Zeit Gute Fahrt
Bild

Benutzeravatar
Knut
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner
Beiträge: 309
Registriert: 30.07.2012, 20:46
Wohnort: Hilden

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Knut » 18.02.2016, 14:16

Hat aber weniger mit Fahrstil zu tun.
Meine Bridgestone verhalten sich Grad im Winter erstmal wie der Name schon sagt:Also wie Steine!
Erst nach knappen 5-7 Kilometer verhalten die sich besser.
Wenn ich an meine Metzeler auf der TransAlp erinnere ist das überhaupt kein Vergleich.Die waren bei jeder Temperatur zumindest haftend.
Bei den Bridgestone hat man anfänglich das Gefühl als ob der gar nicht haftet
Suzi GSX 750 F
Bj.01 Typ AK11

Benutzeravatar
Alti
GSX-F Experte
GSX-F Experte
Beiträge: 1361
Registriert: 10.02.2013, 13:36

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Alti » 18.02.2016, 17:13

Du willst ehrlich einen Metzeler Tourance auf ner Transe mit dem T30 auf einer AK11 vergleichen? :shock:
Das ist wie Traktorreifen vs F1 Reifen bei Regen.
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.


LG Jürgen

GR78A Bj. 92

Benutzeravatar
Knut
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner
Beiträge: 309
Registriert: 30.07.2012, 20:46
Wohnort: Hilden

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Knut » 18.02.2016, 19:56

Ich hab doch den BT 23...
Und da war der Metzeler wirklich besser meiner Meinung nach
Suzi GSX 750 F
Bj.01 Typ AK11

Benutzeravatar
VOODOO
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Beiträge: 3196
Registriert: 29.03.2009, 23:45
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von VOODOO » 18.02.2016, 20:19

der Vergleich is auch nicht besser!

Ich habe 11erGs mit BT020, BT023, ME Z6 und Dunlop Roadsmart2 - DA kann man vergleichen....alle gleiche Größe und vor allem - GLEICHES MOPED!!!
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)
SV1000S / GSX1100G

Benutzeravatar
Knut
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner
Beiträge: 309
Registriert: 30.07.2012, 20:46
Wohnort: Hilden

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Knut » 18.02.2016, 20:28

Finde das nun nicht "verwerflich"! :D
Ein Moppedreifen sollte haften.
Und wenn es ne olle alte Mischung besser kann als der doch relativ neue BT23 dann mag ich das nicht.
Also meine Frage an die Winterfahrer unter Euch!
Wie fährt sich der 30er bei Temperaturen um die 0Grad auf den ersten Kilometern?
Hintergrund ist einfach das ich umgezogen bin und nun Serpentinen direkt am Haus habe mit miss n Schlaglöchern .Und da muss der das mögliche an Haftung haben was geht.Selbst bei 50.
Bin eh schon fast soweit wegen der Strassenverhältnisse wieder je Enduro mein Eigen zu nennen.
Gehen ja mal gar nicht die Straßen rund um Leichlingen
Suzi GSX 750 F
Bj.01 Typ AK11

Benutzeravatar
Peppi
GSX-F Fortgeschrittener
GSX-F Fortgeschrittener
Beiträge: 224
Registriert: 15.10.2015, 15:18
Wohnort: Ruhr-Pott

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Peppi » 18.02.2016, 22:05

Hmm, naja, hatte auf meiner XT auch Metzler und finde schon das der Reifen auch zum Mop passen muss.
Steigst Du auf und dann gleich volle Kanne über die Gasse?
Was sind denn 5-7 KM?
Habe noch keinen Rennfahrer gesehen der so ins Ziel kam, die meisten landeten im Graben :Yahoo!:
Jeder fährt sich die Reifen warm, aber das merkt man doch auch wann der Zeitpunkt da ist.
Und wenn nicht dann lieber langsam und sicher.
MOTORRADFAHRER TÖTEN NICHT,SIE WERDEN GETÖTET
GSX 600F GN72B Bj 95 Name: LIZZI
Bild
ALL Zeit Gute Fahrt
Bild

Benutzeravatar
Knut
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner
Beiträge: 309
Registriert: 30.07.2012, 20:46
Wohnort: Hilden

Re: T30 und S20 auf der GN72

Beitrag von Knut » 19.02.2016, 00:23

Da ich generell Motoren warm fahre wird mein Tempo chillig sein.
Hab halt im Kilometer das Gefühl das der Reifen sich in keinster Weise in die Straße fügt und kurz vorm rutschen steht in der Serpentine.Selbst bei 50 ,wo ich mit warmen Reifen blind 65-70 haben kann.
Ein sehr hartes Fahrgefühl
Suzi GSX 750 F
Bj.01 Typ AK11

Antworten