GSX600F Schwinge Umbau

Alles Rund um den Reifen
Antworten
Benutzeravatar
Stefan15913
GSX-F Fahrer
GSX-F Fahrer
Beiträge: 83
Registriert: 17.12.2017, 13:38
Wohnort: Märkische Heide

GSX600F Schwinge Umbau

Beitrag von Stefan15913 » 17.12.2017, 15:15

Hallo,
Bin neu im Forum, und hoffe der Beitrag steht hier richtig.
Muss mich erstmal zurecht finden hier. :D

Bin seid kurzem im Besitz einer GN72B, BJ 94.
Will das Möpp komplett umbauen, also Plastegammel weg, Lenker, Sitzbank, Heck usw...
Würde auch gerne einen 170er oder 180er Reifen hinten einbauen.
Nun die Frage an alle, die das ewtl. schon gemacht haben,

welche Schwinge passt in die GN72B, ohne das der Rahmen umgebaut werden muss?
Muss überhaupt ne andere Schwinge rein? :unknown:
Welche Felge?
Bin mir sicher, das einige von euch das schon gemacht haben,
und würde mich riesig über gute Tips freuen. :oops:
GSX600F GN72B
BJ 94
Zur Zeit im Umbau

Wenn das die Lösung ist, hätte ich gerne mein Problem zurück.

Benutzeravatar
VOODOO
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Beiträge: 3196
Registriert: 29.03.2009, 23:45
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: GSX600F Schwinge Umbau

Beitrag von VOODOO » 18.12.2017, 01:34

Ich bin jetzt nicht der Umbau-Profi........
......es war schon ab und an zu lesen, was da geht - bilde mir ein, da war vonner Bandit-Schwinge die Rede, bin mir aber nicht sicher.

Nutze doch, bis ein Wissender sich meldet, die Suche. Blöde Antwort, ich weiß, kann aber keine andere geben.

Bernd
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)
SV1000S / GSX1100G

Benutzeravatar
Stefan15913
GSX-F Fahrer
GSX-F Fahrer
Beiträge: 83
Registriert: 17.12.2017, 13:38
Wohnort: Märkische Heide

Re: GSX600F Schwinge Umbau

Beitrag von Stefan15913 » 19.12.2017, 08:01

Ok, hab jetzt mal die SuFu durchgestöbert.
Steht leider viel verwirrendes drin. Nichts gegen die Leute, die hier schreiben,
aber ganze Sätze wären manchmal schön :twisted:

Wenn ich jetzt mal alles zusammenfasse, komme ich zu dem Schluß,
das ich für nen 180er Schlappen meine Schwinge drin lassen kann.

Felge 4,5x17 von ner Bandit, und den Bremsanker leicht angepasst.
Passende Lager in die Felge pressen für den Radbolzen, und neues Dinstanzstück für die Felge drehen, (zum Glück kein Problem, kann ich alles auf Arbeit erledigen).

Fehlt dann eigentlich nur noch n freundlicher bei der Dekra, der mir alles
einträgt. Sollte aber kein Problem sein.

Was Eintragungen anbelangt, habe ich festgestellt, das die Jungs von TÜV und Dekra meist viel besser drauf sind, wenn man vor dem Umbau zu ihnen kommt, am besten mit Fotos vom Ist-Zustand. Dann das Projekt vorstellt, und die Jungs fragt, wie man es machen soll. Wenn man dann noch fleißig Fotos macht von seiner Arbeit, und dann wieder Vorstellig wird, gibt's in der Regel keine Probleme.

Hab schon einige Umbauten gemacht, und auf die Art und Weise immer Erfolg gehabt. :Yahoo!:

Gibt nichts schlimmeres, als Stunden und Tage am Möpp zu schrauben,
und der Prüfer scheucht einen dann vom Hof. :sorry:
GSX600F GN72B
BJ 94
Zur Zeit im Umbau

Wenn das die Lösung ist, hätte ich gerne mein Problem zurück.

Benutzeravatar
VOODOO
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Beiträge: 3196
Registriert: 29.03.2009, 23:45
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: GSX600F Schwinge Umbau

Beitrag von VOODOO » 19.12.2017, 22:39

Ich drück Dir schonmal die Daumen.
Hier in Bremen braucht man sowas bei TÜV-Nord garnicht erst versuchen. NUR Spacken, die einen verarschen oder hinhalten.
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)
SV1000S / GSX1100G

Benutzeravatar
Stefan15913
GSX-F Fahrer
GSX-F Fahrer
Beiträge: 83
Registriert: 17.12.2017, 13:38
Wohnort: Märkische Heide

Re: GSX600F Schwinge Umbau

Beitrag von Stefan15913 » 21.12.2017, 14:29

Ja, die Herren mit den Grauen Kitteln geben manchmal schon Rätsel auf.
Eigentlich prüfen ja alle nach den selben Vorschriften, aber jeder machts dann doch anders.

Bin die letzten Jahre 3 mal mit dem selben Möpp zum TÜV.
Jedes mal bei der selben Prüfstelle, aber immer ein anderer Prüfer.

Und jedes mal ein anderes Ergebnis. Dem einen passt das nicht, was dem anderen Sche....egal war, und anders rum. :x
Plakette zu kriegen war zwar meist kein Problem,
aber jedes mal wieder der Gang zur Zulassungsstelle, weil irgendwas eingetragen werden musste. :(

Wenn man dann noch anfängt, auf sein Recht zu bestehen, machen die Herren meist sofort dicht, und dann geht garnichts mehr. Die sitzen halt am längeren Hebel.


Bin ganz froh, das ich jetzt nen Prüfer bei der Dekra gefunden habe, der mich von Anfang an durch mein Projekt begleitet. Der ist selber Biker, und sagt mir vorher genau, was ich wo ändern kann, und wovon ich die Finger lassen soll. Er hat nen Ordner angelegt, wo alles Dokumentiert wird. So gibt's bei der Endabnahme keine bösen Überraschungen. (Hoffentlich) :pardon:
GSX600F GN72B
BJ 94
Zur Zeit im Umbau

Wenn das die Lösung ist, hätte ich gerne mein Problem zurück.

Benutzeravatar
VOODOO
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Beiträge: 3196
Registriert: 29.03.2009, 23:45
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: GSX600F Schwinge Umbau

Beitrag von VOODOO » 22.12.2017, 00:15

Den Mann halte Dir warm! Da gibbet immer weniger von.
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)
SV1000S / GSX1100G

Benutzeravatar
ReImport
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Beiträge: 2884
Registriert: 07.07.2004, 00:58
Wohnort: bei Kassel

Re: GSX600F Schwinge Umbau

Beitrag von ReImport » 24.12.2017, 09:04

VOODOO hat geschrieben:Den Mann halte Dir warm! Da gibbet immer weniger von.
Das ist leider wahr!
Die meisten haben auch gar keinen Bock mehr, sich solch einen Umbau "ans Bein zu binden"....
GSF1200S (Kult): LSL A01, BOS, Stahlflex, Bridgestone T30EVO
GSX-R750 K1: Stahlflex, v: Bridgestone V02 (m) h: Bridgestone V01 (s), 16/44

Antworten