Kaufberatung einer gebrauchten GSX600f 1991

alles andere was sonst oben nicht passt
Antworten
Gsxneuling
GSX-F Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 04.10.2019, 09:22

Kaufberatung einer gebrauchten GSX600f 1991

Beitrag von Gsxneuling » 07.10.2019, 19:40

Hallo!
Ich mache nächstes Jahr die Erweiterung auf den A2 Führerschein. Als Bike habe ich mir eine GSX600F anschauen, und habe einen Besichtigungstermin einer 1991 GN72B am Donnerstag.
KM Stand ist 55000 KM
Der Optische Zustand sieht soweit recht gut aus, lackiert wurde sie erst vor ein paar Jahren, und Rost sieht man auch keinen.
Neu gemacht wurden:
-Kettenkit
-Bremsflüssigkeit
-neues Öl und Filter
-neue Reifen
-Batterie
Laufen tut sie gut und startet auch ohne Probleme.
Kosten soll sie 700 Euro.
Tüv hat sie auch neu, ohne Beanstandung.
Die Frage jetzt: Der Preis hört sich ja gut an, aber ist auch die Laufleistung noch in Ordnung?
Für A2 gibt es da auch eine A2 Drossel? Und muss sie dann komplett neuen Tüv bekommen, oder wird das nur umgetragen?
Danke im Vorraus :beer:

Benutzeravatar
VOODOO
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Beiträge: 3178
Registriert: 29.03.2009, 23:45
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung einer gebrauchten GSX600f 1991

Beitrag von VOODOO » 07.10.2019, 20:05

55000km sollten ok sein, die Motoren halten bei regelmäßigen Ölwechsel und immer schön war gefahren sicher an 100000km aus.

Von ner Drossel auf 48PS meine ich hier schon gelesen zu haben. Evtl mal in ebay suchen. Es gibt da auch n deutschen Hersteller, komm gerade nicht auf den Namen.
Übrigens kann ein gebraucht kauf nach hinten losgehen, da die Drossel Sätze meist auf die Fahrzeug- Identifikations-Nummer "gebrandet" sind, das trägt nicht jeder Prüfer ein. Evtl vorher abklären.
Mit Teilegutachten ist das mit Termin fix gemacht, das kann separat oder mit der HU mitgemacht werden, bezahlen mußt Du in jedem Fall das gleiche.
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)
SV1000S / GSX1100G

Gsxneuling
GSX-F Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 04.10.2019, 09:22

Re: Kaufberatung einer gebrauchten GSX600f 1991

Beitrag von Gsxneuling » 07.10.2019, 20:18

VOODOO hat geschrieben:
07.10.2019, 20:05
55000km sollten ok sein, die Motoren halten bei regelmäßigen Ölwechsel und immer schön war gefahren sicher an 100000km aus.

Von ner Drossel auf 48PS meine ich hier schon gelesen zu haben. Evtl mal in ebay suchen. Es gibt da auch n deutschen Hersteller, komm gerade nicht auf den Namen.
Übrigens kann ein gebraucht kauf nach hinten losgehen, da die Drossel Sätze meist auf die Fahrzeug- Identifikations-Nummer "gebrandet" sind, das trägt nicht jeder Prüfer ein. Evtl vorher abklären.
Mit Teilegutachten ist das mit Termin fix gemacht, das kann separat oder mit der HU mitgemacht werden, bezahlen mußt Du in jedem Fall das gleiche.
Ich hätte daran gedacht:
https://www.ebay.de/itm/35KW-48PS-Dross ... 2214946299

Das müsste dann ja gehen




Oder das:
https://mehls-gmbh.de/produkte/35-kw-dr ... -gsx-600-f

Benutzeravatar
VOODOO
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Beiträge: 3178
Registriert: 29.03.2009, 23:45
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung einer gebrauchten GSX600f 1991

Beitrag von VOODOO » 08.10.2019, 15:27

Jo, sowas isses.

Wenn ich mir das TG-Buch anschaue, wird es das gleiche sein. Bei beiden steht MEHLS drauf.

Die Metallteile sind sicher nur Musterbilder, die nicht unbedingt das Teil für die F sind.


Übrigens:
Papiere vor dem Eintrag kopieren und zusammen mit dem TG gut weglegen. Hilft bei der Austragung, falls Du wieder aufrüsten willst.

Die Umschreibungspapiere nicht der Zulassungsstelle überlassen, sie sind DEIN Eigentum das DU bezahlt hast. Die Jungs dürfen sich gern eine Kopie ziehen.
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)
SV1000S / GSX1100G

Antworten